News

News

IBH Link UA goes SINUMERIK

IBH_Link_UA_SINUMERIKDer IBH Link UA unterstützt jetzt die Anbindung der SINUMERIK 840D und 840D SL. OPC-UA-Moduls zugreifen Auch für die SINUMERIK lassen sich benutzerdefinierte OPC-UA-Variablen mit einem MQTT Broker/Server austauschen und somit für Cloudlösungen nutzen. Die Kommunikation mit der SINUMERIK erfolgt bei der 840D SL über TCP/IP, bei der 840D über unseren IBH Link S7++ Die Zusatzfunktion für die SINUMERIK steht auch für bereits in Betrieb genommene IBH Link UA Module zur Verfügung und kann einfach per kostenlosem Update nachgeladen werden.

 

 

 

 

 

 


 

IBH Link UA goes Mitsubishi Electric

IBH_Link_UA_Mitsubishi_300Der IBH Link UA unterstützt jetzt die Anbindung der Mitsubishi Electric-Steuerungen der Serien FX5, L, QnA und IQ. Die Mitsubishi Electric-Steuerungen können auf die gleiche Funktionsvielfalt des OPC-UA-Moduls zugreifen Auch für die Mitsubishi Electric-Controller lassen sich benutzerdefinierte OPC-UA-Variablen mit einem MQTT Broker/Server austauschen und somit für Cloudlösungen nutzen. Die Kommunikation mit den Steuerungen erfolgt über TCP/IP. Die Zusatzfunktion für die Mitsubishi Electric-Steuerungen steht auch für bereits in Betrieb genommene IBH Link UA Module zur Verfügung und kann einfach per kostenlosem Update nachgeladen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

IBH Link UA goes Rockwell Automation

IBH_Link_UA_Rockwell_300Der IBH Link UA unterstützt jetzt die Anbindung der Rockwell-Steuerungen der Serien ControlLogix und CompactLogix. Die Rockwell Automation-Steuerungen können auf die gleiche Funktionsvielfalt des OPC-UA-Moduls zugreifen Auch für die Rockwell Automation-Controller lassen sich benutzerdefinierte OPC-UA-Variablen mit einem MQTT Broker/Server austauschen und somit für Cloudlösungen nutzen. Eine Besonderheit bei den Rockwell Automation-Steuerungen ist, dass die Variablentabellen direkt aus der Steuerung verwendet werden können. Es wird kein SPS-Projekt dazu benötigt, was eine zusätzliche Vereinfachung bedeutet. Die Kommunikation mit den Steuerungen erfolgt über TCP/IP. Die Zusatzfunktion für die Rockwell Automation-Steuerungen steht auch für bereits in Betrieb genommene IBH Link UA Module zur Verfügung und kann einfach per kostenlosem Update nachgeladen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

IBH Link UA goes Modbus

IBH_Link_UA_Modbus_350.pngDer IBH Link UA unterstützt jetzt auch die Anbindung von Modbusteilnehmern. Dies können Steuerungen oder beliebige Modbuslaves sein z.B. auch EA Slaves. EA Slaves können auch mit der integrierten S7 SoftSPS angesprochen werden.
Die Konfiguration erfolgt mit unserem frei verfügbaren IBH OPC UA Editor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Siemens Iot2040 goes OPC UA

 

IOT_2000_IO_200pxIBHsoftec unterstützt mit seiner SD Karten Version des OPC UA Servers nun auch die SIMATIC IOT2000 Input/Output Module 5xDI 2xAI 2xDO. Die Input/Output Module können einfach über den Web Konfigurator aktiviert werden und werden von der integrierten S7 SoftSPS angesprochen. Damit wird der Einsatz des IOT2040 für MES Systeme z.B. auch an Altanlagen möglich, ohne eine externe SPS zum Sammeln der Daten verwenden zu müssen.

 

 

 


 

IBH Link UA jetzt von der OPC Foundation zertifiert

IBH_link_UA_CertifiedDer IBH Link UA hat den Compliance Test der OPC Foundation bestanden und wurde zertifiziert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

IBH Link UA jetzt auch als reine Softwarevariante verfügbar:

IBH_OPC_UA_Slots

IBH Link UA jetzt mit S7 SoftSPS zur Datenvorverarbeitung

IBH_Link_UA_SoftSPS_UebersichtDer IBH Link UA enthält zusätzlich eine SoftSPS. Die SoftSPS ist in der Lage, Variablen von dem OPC UA Server zu lesen und zu schreiben. Die integrierte SoftSPS dient zur Datenvorverarbeitung und wird mit STEP7® in KOP, FUP, AWL, SCL oder S7-GRAPH programmiert.